Montag, 20. April 2015

Saila - meine erste selbstgenähte Hose!!!

Jaja, ich weiß, es war ruhig hier in letzter Zeit ;-( aber ich gelobe Besserung! Es ist aber nicht so, daß ich untätig war... Ok, ich war ein wenig lahmgelegt durch die Osterferien meines Sohnes, aber ab und an hab ich dennoch was geschafft ;-) Ist halt nicht so einfach als vorrübergehend "alleinerziehende" Mutter... Ich ziehe wirklich meinen Hut vor allen alleinerziehenden Müttern, die nach einem nervenaufreibenden Tag abends noch die Muße haben, sich hinter die Nähmaschine zu setzten! Ich bin momentan abends so platt, daß ich zu nichts mehr Lust habe ;-(




Aber: Ich hatte mich in einem Anflug von Wahnsinn ;-) für das Probenähen der Hose "Saila" von Näähglück beworben... Hosen kaufen ist nämlich für mich ein wirklich leidiges Thema... Ich finde selten Hosen die richtig gut sitzen, vor allem für den Sommer in 3/4 Länge oder bis zum Knie. Meine Beine in HotPants möchte ich auch keinem antun ;-) Also dachte ich mir, ich probier mein Glück, vielleicht sitzt diese Hose gut und ich kann mir in Zukunft meine Sommerhosen selber nähen...




Tja, und Sophie hat es gut mit mir gemeint und mich ins Probenähteam geholt... ;-)




Als wir dann Mitte März das Schnittmuster und die Anleitung für die erste Version bekommen haben, musste ich mich erstmal vermessen, um zu ermitteln in welcher Grösse ich meine Hose denn nähen musste. Ich war schon ein wenig schockiert, als sich eine Gr. 44 ergab ;-( trage ich doch in gekauften Hosen Gr. 40!!! Wenigstens sind meine Masse so grössenkompatibel (Taille/Hüfte/Oberschenkel, alles Gr. 44 ;-( ), daß ich keine Änderungen vornehmen musste ;-) Obwohl man sagen muss, dass Sophie die Anpassung in der Anleitung wirklich super beschrieben hat und keiner aus dem Probenähteam Probleme damit hatte!




Ich bin dann erstmal in den Stoffladen vor Ort gegangen, um mir einen schönen Hosenstoff zu kaufen, denn sowas gibt mein Stoffvorrat leider nicht her ;-) Ich hatte mich für einen Baumwoll-Stretch in schwarz entschieden. Die Tasche wollte ich mit rosa Samtpaspel von farbenmix absetzen und ich hatte mir extra rosa Knöpfe gekauft... Jetzt denkt Ihr bestimmt "Hm?" Schwarz? Rosa Paspel und Knöpfe??? Naja, was soll ich sagen, meine Nähmaschine mochte den Stoff im Knopflochmodus absolut nicht transportieren ;-( aber Gott sei Dank gibt es ja KamSnaps ;-) Aber zu allem Überfluss war sie mir nach Fertigstellung viel zu weit und warf überall Falten...




Ich war nicht die Einzige, die mit der ersten Version so ihre Probleme hatte, aber dafür ist es ja auch ein PROBE-Nähen!!! Eigentlich das Erste für mich, bei dem der Schnitt noch nicht bis zur Perfektion ausgereift war ;-) Aber Sophie hat wirklich mit einer unermüdlichen Geduld unsere Kritikpunkte aufgenommen und Abhilfe geschaffen!




Vor zwei Wochen folgte dann meine Nr. 2, ja und diese könnt ihr nun auf den Bildern hier bewundern ;-) Diesmal habe ich meine "Saila" in Gr. 42 genäht! Wenn ich es nun noch bis zum Sommer schaffe, meine 2-4 Kg abzunehmen, sitzt sie perfekt! Diesmal habe ich mich für Baumwoll-Stretch in marine entschieden. Die Tasche habe ich mit einem Spitzen-Schrägband eingefasst und da mir das Knopflochnähen nicht gelingen wollte, habe ich weisse KamSnaps genutzt. Da mein dunkelblaues Nähgarn nicht mit der Farbe des Stoffes harmonierte, habe ich mich für weisses Garn zum absteppen entschieden... Und mit der Entscheidung bin ich auch 100% zufrieden ;-)




Ich werde mir bestimmt noch eine Saila in Knielang nähen, schön mit Umschlag ;-) Doch erstmal wandert diese hier zu RUMS und outnow ;-)




Ich hoffe, ich konnte Euch ein wenig den Respekt vor einer "richtigen" Hose nehmen. Mit ein bisschen Übung ist die "Saila" durchaus zu schaffen ;-)

Seid lieb gegrüßt
Regine

Schnittmuster: "Saila" von Näähglück
Stoff: Baumwoll-Stretch, gekauft bei Stoffzentrale-Jever

Kommentare:

  1. Ja klasse, finde sie super und sitzt gut.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Petra! Ich bin auch sehr zufrieden ☺️

      Löschen
  2. Wow eine Hose!! da trau ich mich noch nicht dran...
    Liebe Grüße Maira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maira, einfach ausprobieren!!! Ich hatte auch höchsten Respekt und habe gedacht das schaff ich nie, aber einfach sich Schritt für Schritt voran hangeln... Das Ergebnis lohnt die Mühen ;-)

      Löschen
  3. Die Hose sieht wirklich super aus!!!

    Leider passt mir auch selten das, was es von der Stange zu kaufen gibt. Aber bis jetzt habe ich das mit einer gescheiten Hose auch nicht hinbekommen.
    Ich hatte auch schon mit dem Schnitt geliebäugelt,aber wie ist das denn mit dem Bund? Leiert der nicht aus und wird dann bei Stretchstoff zu groß. Gürtelschnallen habe ich keine gesehen...

    Liebe Grüße Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sybille! Die Hose ist wirklich toll und läßt sich auch gut nähen wenn man einmal seine Ängste überwunden hat ;-) Ich habe Baumwoll-Stretch genommen, wobei ich sagen muss, daß ich den Stretchanteil noch suche ;-) Fühlt sich ziemlich fest an. Im Bund ist Vlieseline mit eingearbeitet, so daß er, glaube ich, nicht ausleiern wird. Im Ebook sind keine Gürtelschlaufen enthalten, aber die kann man mit Sicherheit mit dran zaubern ;-)
      Lieben Gruss
      Regine

      Löschen
  4. deine Hose ist wirklich schön geworden und sitzt ja super !.

    AntwortenLöschen