Donnerstag, 17. März 2016

Geldbeutel oder doch Taschenorganizer???

Der "Taschenspieler III Sewalong" bei Frühstück bei Emma geht in die 3. Woche und ich habe es bis jetzt tatsächlich geschafft, jede Woche eine Tasche zu nähen ;-) Meine Beuteltasche könnt Ihr Euch gerne nochmal hier anschauen und meine Zirkeltasche hier! Diese Woche stand der "Geldbeutel" auf der to sew Liste...




Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nie eine Geldbörse oder Portemonnaie genäht und stand diesen auch immer sehr kritsch gegenüber, denn ich mag es einfach nicht, wenn der Stoff nach wenigen Woche, durch den ständigen Gebrauch, so angegrabbelt aussieht...




Da mich aber der Ehrgeiz gepackt hat und ich nicht schon in Woche drei schwächeln wollte, habe ich meine schöne beschichtete Baumwolle von Westfalen Stoffe ausgepackt und losgelegt ;-)




Auch wenn der Geldbeutel auf der CD mit Schwierigkeitsgrad 2 angegeben ist, fand ich ihn etwas umständlicher und schwieriger zu nähen als die Zirkeltasche!




Ich habe den Geldbeutel ganz schlicht belassen, diesmal mal ganz ohne Web- und Zierbänder ;-)




Fazit: ich finde ihn soweit ganz Ok, werde ihn wohl aber eher als Taschenorganizer für die alltäglichen, weiblichen Dinge benutzen...




Einzig die Angabe bei der Aussentasche, dass der Reißverschluß 2cm vor Nahtende ausläuft finde ich nicht ganz so optimal. Sollte ich den Geldbeutel ein zweites Mal nähen, werde ich diesen 1cm weiter mit einfassen!!!




Ich halte Euch auf dem Laufenden, ob es eine Nr.2 geben wird ;-) Diese Geldbörse verlinke ich nun noch bei RUMS und Taschen und Täschchen , befülle sie mit ein paar nötigen Sachen und mache mich auf den Weg nach Köln zur H&H! Wer von Euch kommt denn auch zur H&H???

Liebe Grüsse,
Regine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen